Bunte Beete goes Streuobst! Seid ihr dabei?

Du hast Lust auf Bio-Apfelsaft von Nürtinger Obstwiesen? Du wolltest schon immer mal eine Wiese, hast aber keine Zeit, sie allein zu pflegen? Du hast Freude am gemeinsamen Tun?

Dann komm vorbei! Die Bunten Beete dürfen ernten! Und zwar auf einer zentralen Streuobstwiese in Nürtingen. Eine Wiese mit toller Aussicht und jeder Menge alter Sorten oberhalb des Galgenbergparks.

Die Stadt Nürtingen unterstützt unsere Idee. Seid ihr dabei? Dann kommt in den Herbstferien zum gemeinsamen Ernten vorbei!

Wir fragen uns: Wie könnten wir gemeinschaftlich genutzte Streuobstwiesen in Nürtingen gestalten?

Ihr seid herzlich eingeladen, mit uns zu ernten, zu saften und dabei Zukunftideen für die Wiese zu entwickeln. Wir sind in den Herbstferien zu folgenden Terminen auf der Wiese:

  • Mittwoch, 28.10., 14 30 – 16 30
  • Donnerstag, 29.10., 14 30 – 16 30

Den Saft werden wir im Anschluss auf dem Hopfenhof der SoLaWi pressen und zwar am Freitagnachmittag, den 30.10.

Egal ob ihr Zeit zum ernten habt oder nicht, es gibt die Möglichkeit, eigenen Apfelsaft von der Nürtinger Wiese zum Selbstkostenpreis zu erwerben.

Habt Ihr Interesse an der Idee einer Gemeinschaftswiese? Lust auf lustiges Apfelernten? Oder möchtet einfach nur guten Saft haben? Egal, was auf euch zutrifft, bitte meldet euch in jedem Fall vorab bei uns per e-mail.

Ein Krater im Wörth-Garten

Kraterbeet Wörth-Garten

So mancher wird sich vielleicht schon über die große Grube im Wörth-Garten gewundert haben. Es handelt sich hier nicht um einen neuen Teich, obwohl das sicher auch ein schönes Element für den Garten wäre. Es ist: ein Kraterbeet.

Hintergrund des Erdaushubs ist, dass wir auch als temporäre Nutzer/innen den auf dem Gelände geltenden Hochwasserschutz beachten müssen. Das ist uns mit dieser Senke nun gelungen. Sie schafft Ausgleich für das Retentionsvolumen, das unsere Beete auf dem Gelände gerade blockieren. Wir öffnen damit aber zugleich ein völlig neues Themenfeld: Gärtnern im Klimawandel.

Kraterbeet Bilder
Die Herbstsalate sind schon ins Kraterbeet eingezogen

Wir haben die neue Senke genutzt, um ein sogenanntes Kraterbeet anzulegen. Das ist ein tiefergelegtes Pflanzbeet, bei dem der Innenbereich durch die Absenkung und die umrandende Bepflanzung vor Wind und Austrocknung geschützt wird. Zudem finden frostempfindliche Gemüsepflänzchen hier schon im zeitigen Frühjahr einen sicheren Raum im Freien.

Die Bäumler

Wer mehr zum Bau eines Kraterbeetes wissen möchte, kann das hier auf der Website des BUND nachlesen.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht mal wieder an die Bäumler, die uns durch ihren großzügigen Einsatz mit Manpower, Bagger und LKW dieses tolle neue Beet beschert haben. Und es uns zugleich ermöglicht haben, die Hochwasserauflagen zu erfüllen. Ihr seid klasse!

Wir sind gespannt, wie sich unser Beet entwickeln wird. Hierzulande ist diese Methode noch nicht sehr verbreitet. Aber mit den zunehmend heißen Sommern und der Wasserknappheit, die wir ja nun auch hier mehr und mehr spüren, müssen wir davon ausgehen, dass wir unsere gärtnerischen Praktiken an den Klimawandel anpassen müssen.

Kommt deshalb gerne regelmäßig vorbei und beobachtet, wie sich das Beet entwickelt. In ungefähr einem Jahr werden wir hier einen ersten Erfahrungsbericht veröffentlichen.

Am Freitag, den 7. August um 19 Uhr stellt Felicitas Wehnert ihr Buch „Unsere Gartenschätze, Geschichten über alte Obst und Gemüsesorten“ vor.

Felicitas Wehnert ist Mitglied des Genbänkle und Sortenretterin. In ihrem Vortrag erzählt sie uns über alte Sorten wie Gänsefußgewächse, Salatvielfalt und Bohnen.

Der Vortrag findet im Wörth-Garten der Initiative Bunte Beete, Urban Gardening Nürtingen in der Wörthstraße auf der Wiese statt, somit können die Corona-Abstandsregeln eingehalten werden. Bitte bringt Decken und Kissen als Sitzgelegenheit mit.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Neue Beete bei Amore&Gelati

Auch wenn uns der Wörth-Garten in den letzten Wochen ganz besonders beschäftigt hat, ist das Prinzip ‚Bunte Beeete‘ natürlich immer noch aktuell.

Neue Bunte Beete bei Amore&Gelati

Wir freuen uns ganz riesig, dass das Team der Eismanufaktur Amore&Gelati zwei neue Beete aufgestellt hat. Vielen Dank auch an die Jugendwerkstatt für die handwerkliche Unterstützung.

Ihr findet die neuen Beete in der Alleenstraße direkt vor dem Eisladen. Von dort ist es übrigens nicht weit zum Wörth-Garten. Kommt gerne mit eurem Eis vorbei!

Sommerliche Impressionen aus dem Wörth-Garten

Schaut in unserer kleinen Bildergalerie wie zauberhaft sich der Wörth-Garten über den Sommer entwickelt hat. Vielen Dank an alle, die den Garten gemeinsam hegen und pflegen!